Microsoft muss Daten aus EU-Rechenzentrum nicht der US-Regierung übergeben

Ein großer Sieg für die US-Cloudindustrie und damit auch für uns!

Wie aktuell gemeldet wird, hat ein US-Berufungsgericht die Entscheidung eines untergeordneten Gerichts auf dem Jahre 2014 aufgehoben: Microsoft muss keine Daten aus seinem in Irland gehosteten Clouddienst herausgeben.

Endlich schwebt das Damoklesschwert dieses sogenannten „New-York Cases“ nicht mehr über uns! Es wurde höchstrichterlich klargestellt, dass sich ein US-Gericht nicht einfach über internationale Abkommen und Prozeduren hinwegsetzten kann.

Nun müssen wir diese berechtigte Diskussion nicht mehr mit unseren Kunden führen, und freuen uns auf weitere, viele neuen Office 365 und Azure Projekten in Deutschland!

Gericht

Sharing is caring!

Ein Gedanke zu „Microsoft muss Daten aus EU-Rechenzentrum nicht der US-Regierung übergeben

Hinterlasse einen Kommentar